Chefchaouen – Die „blaue Perle“ von Marokko

Salam, Ihr Lieben!

Unser heutiges Ziel der Marokko-Rundreise ist die blaue Stadt Chefchaouen, auch „blaue Perle“ genannt. Die meisten Häuser sind hier mit blauer Farbe gestrichen, was sie so besonders macht. Chefchaouen ist eine kleine Provinzstadt im grünen Norden von Marokko. Hier vermischt sich Andalusien mit orientalischem Flair. Die Zeit steht still, so scheint es. Der Grund für die blaue Farbe an Fassaden und Türen ist – so sagte uns der Reiseleiter – zur Abschreckung von Skorpionen gedacht. Ob das wirklich hilft? Mir ist dort übrigens kein Skoprion begegnet, vielleicht ja genau darum. Die engen Gassen von Chefchouen laden sehr zum Bummeln und Verweilen ein. Ein kleiner Tipp: Die Einheimischen mögen es nicht so sehr, wenn man sie einfach fotografiert. Verständlich bei der Masse an Touristen, die jeden Tag nach Chefchaouen kommt. Hier eine kleine Galerie, die beim Stadtbummel durch Chefchaouen und der Besichtigung der alten Kasbah (arab. Festung) entstanden ist. Die Kasbah befindet sich nur wenige Meter vom zentralen Marktplatz entfernt und hat einen sehr schönen, kleinen Park im Innenhof.

Nach einer Übernachtung in einem sehr hübschen Riad in Chefchaouen geht es weiter nach Volubilis, einer großen und sehr gut erhaltenen römischen Ausgrabungsstätte.

Auf Wiedersehen, blaue Stadt und see you soon Volubilis.

Sonnige Grüße

Ingrid von Stars Of Morocco

P.S. Die blaue Perle hinterlässt einen bleibenden Eindruck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.